teaser weinberg

Weincampus Neustadt soll Studentenwohnheim bekommen

Die Evangelische Diakonissensanstalt Speyer-Mannheim zieht aus - und Studierende des Weincampus Neustadt ziehen ein: So ist der Plan für das Gebäude in der Rilkestr. 5, über den Oberbürgermeister Marc Weigel informierte. Dabei im Geschäft ist die städtische Wohnungsbaugesellschaft, der das Haus gehört. Sie soll dort auf Betreiben Weigels ab Januar 2019 zusätzliche Zimmer für Studierende bereitstellen. In dem Haus geplant seinen sechs Wohnungen mit je drei Zimmern à 12 Quadratmetern. Bad, Küche, Aufenthaltsraum und Balkon würden gemeinsam genutzt. Der finanzielle Aufwand ist Weigel zufolge überschaubar. Wichtig sei, den Standort für den beim Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinpfalz angesiedelten Weinbaustudiengang attraktiver zu machen. Indes fehlten nach wie vor bezahlbare Wohnungen. Nach Anfrage der Studierenden habe er zugesagt, sich um eine Lösung zu kümmern, so der OB: "Der Weincampus ist sehr wichtig für Neustadt, und wir wollen, dass sich die Studierenden wohl und willkommen fühlen. "Mit den künftigen Wohnungen stellt die Stadt nach Verwaltungsangaben 40 Wohnmöglichkeiten für Studierende des Weincampus bereit. Auf Infotafeln sollen dort auch Wohnungsangebote privater Vermieter beworben werden können.