Erklärung zur Barrierefreiheit

Der Weincampus Neustadt ist bemüht, das Online-Angebot "www.weincampus-neustadt.de" und alle angebotenen Webservices barrierefrei zugänglich zu machen.

Barrierefreiheit

Barrierefrei bedeutet, dass ein Internet-Angebot auch für Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen lesbar und bedienbar ist. Dies gilt sowohl für die Technik (Browser, Betriebssystem) als auch für den Inhalt (Verständlichkeit, Lesbarkeit, Benutzerfreundlichkeit).

Unser Webangebot ist realisiert im Einklang mit § 7 Absatz 1 des Landesgesetz zur Gleichstellung behinderter Menschen (LGGBehM).

Diese Erklärung zur Barrierefreiheit gilt für alle Webseiten des Weincampus Neustadt im zentralen Redaktionssystem Typo3 (9.5.19).

 

1. Stand der Vereinbarkeit mit den Anforderungen

Diese Websites sind wegen folgender Befunde teilweise mit § 7 Absatz 1 LGGBehM vereinbar.

Methodik der Prüfung:                  BITV-Selbstbewertung

Erstellungsdatum:                     27.07.2020

Bewertung nach BITV/WCAG: 

Nicht konform. Von 60 Prüfschritten sind 55 erfüllt oder eher erfüllt. Nur teilweise erfüllt sind:

  • 1.2.1a Alternativen für Audiodateien und stumme Videos
  • 1.2.2a Aufgezeichnete Videos mit Untertiteln
  • 1.2.3a Audiodeskription oder Volltext-Alternative für Videos
  • 1.2.4a Videos (live) mit Untertiteln
  • 1.2.5a Audiodeskription für Videos

 

2. Nicht barrierefreie Inhalte

Die nachstehend aufgeführten Inhalte sind aus folgenden Gründen nicht barrierefrei:

  1. Unvereinbarkeit mit § 7 Absatz 1 LGGBehM
    • Websites im alten, statischen Template (nicht responsive) in OpenCms und andere OpenCms-externe Websites.
  2. Unverhältnismäßige Belastung
    • Dokumente, die vor dem 23.09.2019 erstellt wurden, konnten noch nicht auf ein barrierefreies Format umgestellt werden.
    • Zu eingebundenen Videos stehen nur teilweise Untertitel oder Transkription zur Verfügung.

Begründung

Aufgrund der unverhältnismäßigen Belastung (nach § 7 Absatz 3 LGGBehM) ist oben Genanntes noch nicht umgesetzt. Wir sind bemüht, das umgehend zu verbessern.

 

3. Erstellung dieser Erklärung zur Barrierefreiheit

Diese Erklärung wurde am 27. Juli 2020 erstellt.

Die Erklärung wurde zuletzt am 08.09.2020 überprüft.

 

4. Rückmeldung und Kontaktangaben

Sollten Sie auf unseren Seiten dennoch auf Barrieren stoßen, senden Sie uns bitte mit dem nachfolgenden Formular eine Mail mit einer Beschreibung, wo Ihnen welche Barriere aufgefallen ist. Das Formular geht an

  • an das Web-Team des Weincampus Neustadt.

Sie können auch direkt eine E-Mail an das Webteam des Weincampus Neustadt senden.

Die Mitarbeitenden des Web-Teams sind für die Bearbeitung der Rückmeldungen zur Barrierefreiheit auf den hier genannten Seiten zuständig.

Formular für Rückmeldungen

Mit diesem Formular senden Sie eine E-Mail an das Web-Team des Weincampus Neustadt.

Alle Eingabefelder, die mit einem Stern (*) versehen sind, sind Pflichtfelder.

 

Hiermit willige ich ein, dass die von mir eingegebenen, personenbezogenen Daten (z.B. Name, Adresse, E-Mail ) für die Bearbeitung von Kontaktanfragen durch die MitarbeiterInnen des Weincampus Neustadt, zum Zwecke der Kontaktaufnahme, in elektronischer Form gespeichert und verarbeitet werden dürfen. Ich nehme zur Kenntnis, dass die erhobenen Daten vom Weincampus Neustadt nicht an Dritte weitergegeben werden und nach Bearbeitung des jeweiligen Anliegens gelöscht werden. Die erteilte Einwilligung zur Verarbeitung der Daten kann jederzeit widerrufen werden (z.B. über das Kontaktformular des Weincampus Neustadt). Rechtsgrundlagen hierfür sind Art 6 Abs.1 S. 1 DSGVO, Art. 7 DSGVO, sowie § 4 Landesdatenschutzgesetz Rheinland-Pfalz in den jeweils gültigen Fassungen.

5. Durchsetzungsverfahren

Um zu gewährleisten, dass diese Webseiten den in § 7 Absatz 1 LGGBehM beschriebenen Anforderungen genügen, können Sie sich an das Web-Team des Weincampus Neustadt wenden und eine entsprechende Rückmeldung geben. Die Kontaktmöglichkeiten finden Sie unter Ziffer 4 dieser Erklärung.

Die für den Weincampus Neustadt zuständige Überwachungsstelle ist der Landesbeauftragte für die Belange behinderter Menschen in Rheinland-Pfalz.

 

Matthias Rösch
Landesbeauftragter für Menschen mit Behinderung
Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz
Bauhofstraße 9
55116 Mainz
Fon: 0 61 31 / 16 53 42
Fax: 0 61 31 / 16 17 53 42
E-Mail: lb(at)msagd.rlp.de 

 

Die Kontaktdaten der für Sie zuständigen kommunalen Beauftragten für die Belange von Menschen mit Behinderungen können Sie über die Webseite des Stadt- oder Landkreises in Erfahrung bringen, in welchem Sie Ihren dauerhaften Wohnsitz haben.

Auf die Möglichkeit des Verbandsklagerechts nach § 10 LBBGehM wird hingewiesen.