Deutsch-Französischer Master Weinbau und Oenologie (M.Sc.)

Herzlich willkommen, bienvenue !

Der Weincampus Neustadt und die Université de Haute-Alsace bieten gemeinsam einen deutsch-französischen Masterstudiengang Weinbau & Oenologie an. Ziel ist es, die zukünftige Generation führender Weinexperten für Forschung, Industrie, Lehre und Verwaltung auszubilden.

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen alle Informationen rund um den neuen Studiengang bereit. Wir freuen uns über Ihren Besuch! Toutes les informations sur le nouveau master sont disponibles ici, bonne visite !

Der deutsch-französische Master Weinbau & Oenologie ist ein INTERREG-Projekt gefördert durch die Europäische Union, kofinanziert durch EFRE.

4 Semester
2 Masterabschlüsse (D/F)

Werden Sie Spitzenkraft der Weinbranche!

Die Weinwirtschaft, aber auch die Industrie sowie Lehre und Forschung haben einen steigenden Bedarf an Spitzenkräften mit naturwissenschaftlichem Hintergrund und Expertise im Wein- und Getränkesektor. Hinzu kommt die besondere Affinität zwischen den deutschen und den französischen Märkten.

Die Absolventen des Masterstudiengangs Weinbau und Oenologie erhalten sowohl den deutschen als auch den französischen Mastertitel. Ihnen stehen somit die Arbeitsmärkte in Frankreich und Deutschland in unterschiedlichsten Branchen und Positionen offen. Zudem qualifizieren sie sich durch die im Studium erworbenen kulturellen und sprachlichen Kompetenzen in außerordentlicher Weise.

Studienverlauf

In Zeiten der Globalisierung sind Auslandserfahrungen und interkulturelle Kompetenzen wichtige Unterscheidungsmerkale. Im deutsch-französischen Master Weinbau & Oenologie studieren Sie am Weincampus Neustadt und an der Université de Haute-Alsace in Colmar.

Der Verlauf des Studiums gliedert sich in Präsenzphasen, die sich an die saisonalen Besonderheiten des Weinbaus ausrichten und insgesamt drei Praxisphasen von mindestens fünf Wochen. Zwei von denen finden in der arbeitsintensiven Leseperiode September / Oktober statt. So können Sie sich bestens ins Thema einarbeiten und praktisches Wissen erwerben.

Das erste Semester findet teilweise parallel, teilweise in gemeinsamen Blockveranstaltungen an beiden Hochschulen statt. Im zweiten Semester ist die Lehre für alle in Neustadt vorgesehen und im dritten Semester finden die Kurse in Colmar statt. Im vierten Semester können Sie sich aussuchen, wo Sie ihre Masterarbeit schreiben.

Die erste Praxisphase wird in einem Weinbaubetrieb in Deutschland, Frankreich oder der Schweiz absolviert, während die zweite und dritte Phase verpflichtend in einem Betrieb und einer Region der zu erlernenden Sprache stattfindet. Dabei haben wir Kooperationsverträge mit etwa 30 Betrieben im In- und Ausland abgeschlossen, aus denen Sie wählen können.

Französischkenntnisse eingestaubt? Kein Problem!

Im ersten Semester findet ein Intensivsprachkurs statt, damit Sie sich bestens auf das Studium in Frankreich vorbereiten können. So ist der Einstieg auch für Interessenten mit geringen Französischkenntnissen möglich.

Zulassungsvoraussetzungen

Zum Studium im deutsch-französischen Masterstudiengang Weinbau und Oenologie (double degree, M.Sc.) kann zugelassen werden, wer einen Bachelor-Abschluss mit mindestens 180 ECTS-Leistungspunkten in einem akkreditierten Studiengang oder einen gleichwertigen Hochschulabschluss im In-oder Ausland erworben hat im Fach Weinbau und Oenologie oder einem anderen als geeignet eingestuften Fachgebiet

Alle Berwerber und Bewerberinnen benötigen den Nachweis französischer Sprachkompetenz entsprechend Level B1 des Europäischen Referenzrahmens für Sprachkurse (CEFR) oder eines mindestens vergleichbaren anerkannten Nachweis. Dies kann auch durch eine mündliche Prüfung am Weincampus erfolgen.

 

Bewerberinnen und Bewerber müssen einen Vertrag mit einem Weinbaubetrieb (in Deutschland, Frankreich oder der Schweiz) für die erste fünfwöchige Praxisphase, die bis zum 31.10. des ersten Studienjahres abgeschlossen sein sollte, nachweisen. Einschlägige Praxiserfahrung kann anerkannt werden. Hier können Sie den Vertrag herunterladen.

Für die 2. und 3. Praxisphase während des Studiums ist die Vorlage einer Absichtserklärung durch den Bewerber oder die Bewerberin ausreichend.

Der deutsch-französische Masterstudiengang Weinbau & Oenologie ist ein INTERREG Projekt gefördert durch die Europäische Union, kofinanziert durch EFRE.