Projekte von der Theorie in die Praxis

Projekte von der Theorie in die Praxis

Projekt NEO-Wein

 

Pünktlich zu seinem 10-jährigen Bestehen hat der Weincampus Neustadt 2019 eine eigene Weinlinie entworfen. Dabei wurde auf eine aktive Mitgestaltung durch seine Studierenden gesetzt. Als Basis für die Produktentwicklung  und Produktausgestaltung diente ein Workshop, der im April 2019 in Rahmen der Marketing Vorlesung mit Studierenden des Weincampus Neustadt abgehalten wurde. Der Workshop war so konzipiert, dass die Teilnehmer zunächst einen Überblick zu den Themen Drucktechniken, Farblehre, Verpackungsmaterialien und Produktplanungsprozess erhielten und im Anschluss die Weine verkosteten. Mit diesem Hintergrundwissen wurden die Studierenden in einem zweiten Schritt kreativ und entwickelten mit Hilfe von Mood Boards Ideen zur Ausstattung der Weine. Diese Ideen wurden gesammelt und dienten als Grundlage für ein Agenturbriefing.

 

Projekt in Kooperation mit der Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft Neustadt an der Weinstraße mbH

 

Pünktlich zu seinem 10-jährigen Bestehen hat der Weincampus Neustadt 2019 eine eigene Weinlinie entworfen. Dabei wurde auf eine aktive Mitgestaltung durch seine Studierenden gesetzt. Als Basis für die Produktentwicklung  und Produktausgestaltung diente ein Workshop, der im April 2019 in Rahmen der Marketing Vorlesung mit Studierenden des Weincampus Neustadt abgehalten wurde. Der Workshop war so konzipiert, dass die Teilnehmer zunächst einen Überblick zu den Themen Drucktechniken, Farblehre, Verpackungsmaterialien und Produktplanungsprozess erhielten und im Anschluss die Weine verkosteten. Mit diesem Hintergrundwissen wurden die Studierenden in einem zweiten Schritt kreativ und entwickelten mit Hilfe von Mood Boards Ideen zur Ausstattung der Weine. Diese Ideen wurden gesammelt und dienten als Grundlage für ein Agenturbriefing.

 

Projektarbeit in Kooperation mit der Gemeinde Maikammer

 

Kaum in einer anderen Gemeinde der Pfalz ist die Dichte an Weingütern so hoch wie in Maikammer. Entsprechend wichtig für den Ort ist daher die Bedeutung des Weintourismus und damit verbunden die Bedeutung der drei weinbezogenen Feste, die über das Jahr in Maikammer stattfinden. Seit 2017 gehört Maikammer der Vereinigung Cittaslow an. Damit geht als oberstes Ziel aller Entscheidungen eine weitere Verbesserung der Lebensqualität für die Bürger und eine Verbesserung der Aufenthaltsqualität der Gäste einher.

Im Zuge der Vorlesung Wein und Touristik wurden von den Studierenden zwei Projekte mit unterschiedlicher Zielsetzung für den Kooperationspartner bearbeitet. Das eine Projekt hatte zum Inhalt, die Attraktivität des Maikammerer Maifestes insbesondere unter Integration des Leitgedanken von Cittaslow zu steigern. Das zweite Projekt ging der Frage nach, wie die Gemeinde das Prädikat Cittaslow für sich werbemäßig nutzen und die Wahrnehmung in der Bevölkerung dafür hin zu einem aktiven Mitgestalten gesteigert werden kann.

Gerade vor dem Hintergrund der Bedeutung und  der Herausforderungen des Weintourismus für die Destinationsentwicklung ist es für Studierende wichtig,

Instrumente zur Gestaltung von Kooperationen zwischen Weinbau, Tourismusbetrieben sowie Gemeinden kennen zu lernen und anzuwenden.

 

Um für die Projektbearbeitung ein möglichst umfassendes Bild der Situation zu erhalten, fand eine Betrachtung der kompletten weintouristischen Infrastruktur des Ortes statt. Ebenso wurde eine Meinungserhebung durchgeführt, indem die Studierenden während des Maikammerer Maifestes Besucher interviewten und anschließend die Antworten analysierten. Die Ergebnisse wurden abschließend Vertretern Maikammers vorgetragen und ihre Realisierbarkeit und Sinnhaftigkeit diskutiert.