Weintourismus

Ganzheitliches Marketing regionaler Produkte in Weinregionen

Regionstypische Produkte im Spotlight touristischer Vermarktung

Der Tourismus in Deutschland kann von den Veränderungen im Reiseverhalten nach Covid-19 profitieren, wie dem Trend zum Urlaub im eigenen Land, zu Regionalität und Nachhaltigkeit. Gerade regionale Produkte, wie bspw. Wein, Bier oder regionale Fleisch- und Wurstspezialitäten sind hier ein gutes Instrument, um sich als touristische Destination zu profilieren. Viele der kleinen Produzenten bieten bereits Führungen oder Verkostungen an, sind jedoch nicht darauf eingestellt, eine touristische Nachfrage strukturiert zu bedienen. Es fehlt eine klare Idee, wie die eigene Region und hierfür typische Produkte in ein regionales und ganzheitliches Vermarktungskonzept überführt werden können.

Projektlaufzeit: 05.10.2021 – 31.01.2022 (05.10.2021 – 30.11.2021 geförderter Projektzeitraum)

Förderung des Projekts im Rahmen des Programms „Leistungssteigerung & Innovationsförderung im Tourismus – Studien und Konzepte zur Zukunft eines wiedererstarkten Tourismus“ (LIFT-Wissen) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz

Ziel des Projekts ist es daher, Erfolgsfaktoren für eine Intensivierung der touristischen Vermarktung regionaler Produkte am Beispiel des Weintourismus und der Initiative #opendoorwein zu ermitteln. Bei #opendoorwein handelt es sich um eine Initiative in der Weinregion Pfalz, die ein am amerikanischen Weintourismus angelehntes Konzept „offener Weingüter“ gemeinsam mit Akteuren aus Weinwirtschaft und Tourismus etablieren will, um das Produkt Wein stärker touristisch zu nutzen. Als Ergebnis soll ein Manual entstehen, das aufzeigt, wie ein solches Konzept generell entwickelt werden kann, um die touristische Vermarktung regionaler Produkte zu optimieren.

Folgende Forschungsbereiche sind von besonderem Interesse:

  • Strukturierung und Management touristischer Vermarktung regionaler Produkte in einer Tourismusdestination
  • Erfolgsfaktoren für die touristische Vermarktung regionaltypischer Produkte

Übertragbarkeit des Konzepts der „offenen Weingüter“ aus den USA auf Deutschland zur Stärkung des Weintourismus in den deutschen Weinbauregionen.

Das Forschungsprojekt wird als Kooperationsprojekt mit Sarah Janson, Gründerin der Initiative #opendoorwein, durchgeführt.

Monika Dumler

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
A1 - 236 +49 6321 671 446 +49 6321 671 514 monika.dumler@dlr.rlp.de

Prof. Dr. Laura Ehm

Professorin für Marketing
A2 - 191 +49 6321 671570 +49 6321 671514 laura.ehm@hwg-lu.de

Christine Freund

Forschungsassistentin
A1 - 236 +49 6321 671 - 494 +49 6321 671 - 514 christine.freund@dlr.rlp.de