Newsdetail

Studentin am Weinfass

Mobilitätsbeihilfe und Zusatzangebote für Studierende

Dank einer Förderung der deutsch-französischen Hochschule (DFH) erhalten die Studierenden des deutsch-französischen Masterstudiengangs Weinbau & Oenologie für ihren Aufenthalt an der Université de Haute-Alsace in Colmar ab dem Wintersemester 2021/2022 eine Mobilitätsbeihilfe in Höhe von 300 Euro pro Monat. Dazu werden kostenlose Sprachkurse und interkulturelle Bewerbungstrainings angeboten. Die Studiengangsleiterin Prof. Dr. Maren Scharfenberger-Schmeer erklärt: „Die Förderung der DFH ist ein wichtiger Qualitätsnachweis für unseren binationalen Studiengang und zeigt seine hohe Relevanz für die Weinbranche, die von zahlreichen Herausforderungen wie Klimawandel, Digitalisierung oder Internationalisierung geprägt ist. Wir freuen uns, unseren Studierenden durch die Mobilitätsbeihilfe der DFH ausgezeichnete Studienbedingungen anbieten zu können sowie exzellente Berufsperspektiven auf dem internationalen Arbeitsmarkt mit einem deutsch-französischen Doppelabschluss“.  Die DFH ist ein Netzwerk aus 208 Universitäten, Fachhochschulen und Grandes Écoles in mehr als 130 Städten in Deutschland, Frankreich und Drittländern. Rund 6400 Studierende und 300 Doktoranden nehmen an den von der DFH geförderten Kooperationen teil.

Für Rückfragen steht Ihnen Cécile Esch gerne zur Verfügung. 

Studentin am Weinfass