Fachschaft

Weincampus Studierendenvertretung

WER WIR SIND

 

Unsere Fachschaft ist ein kleiner aber feiner Kreis aus etwa zwanzig jungen engagierten Studierenden, die sich für Eure Interessen einsetzen. Die Fachschaft nimmt vielfältige Aufgaben zur Vertretung der Studierenden am Weincampus Neustadt wahr. Ausflüge, Vorträge, Unterstützung und das Zusammensein kommen natürlich ebenfalls nicht zu kurz.

Unsere Aufgabe ist Eure Vertretung!

Vorbeikommen, mitreden und kreativ sein. Jeder Studierende ist bei unseren Sitzungen herzlich Willkommen!

 

Wenn du noch Fragen hast rund dein Studium am Weincampus, dann melde dich einfach bei uns:

Fachschaftssprecher: Nadine Schuster und Jacqueline Northern
GAF: Jonas Willer, Katja Schuppert (bis zu Ihrem Abschluss), Sina Klar und Jana Beck
Prüfungsausschuss: Jana Watzelt und Jana Beck
Bibliotheksausschuss: Leonard Lehn
Kooperationsbeirat: Michael Meusert und Nadine Schuster
Stipendien und Preise: Jana Watzelt und Jonas Willer
 

E-Mail: fachschaft.weincampus@8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8hwg-lu.de

Von Studierenden für Studierende

Weincampus Talk

Die ersten beiden Gäste beim Weincampus Talk hätten nicht besser harmonieren können: Während Nicola Libelli mit seinem italienischen Esprit und seiner bildhaften Sprache amüsante Einblicke in seine Methoden der Vinifizierung gab, erwies sich Georg Fußer als kongenialer Antagonist. „Auf den Punkt kommt es an, wie ein Dartpfeil“ beschrieb Nicola Libelli seine Methode, um den richtigen Zeitpunkt der Lese zu bestimmen. Als 1. Kellermeister des Weinguts Dr. Bürklin-Wolf ist er froh, so viele Möglichkeiten zu haben, um seine Vorstellungen umzusetzen. Trotz des Klimawandels weiß er um die Beständigkeit des Rieslings und sieht auch weiterhin darin die Zukunft.

Georg Fußer, setzt auf „in sich ruhende Weine“. „Als mein erster Riesling den BSA begonnen hat, kam ich schon ins Schwitzen, heute lasse ich allen Rieslingen ihren natürlichen Lauf und bin froh über diese Entwicklung“, gab er mit einem kleinen Schmunzeln zu. Bei ihm entscheidet überwiegend das Bauchgefühl, wie und wann er was bewegt. Denn für das Weinmachen, gibt es einfach kein Rezept!

Nach diesem Auftakt ist klar: Probieren geht über Studieren! Vor diesem Hintergrund sind schon weitere Termine in Planung, freut Euch drauf!