teaser weinberg

Interview mit unserer Master-Studentin Pauline Baumberger

Pauline Baumberger
Bildquelle: Pauline Baumberger

Pauline Baumberger hat im Wintersemester 2018/19 das berufsbegleitende Master-Studium am Weincampus Neustadt aufgenommen. Das Interview entstand im Februar 2019.

Wieso hast du dich für ein berufsbegleitendes Studium entschieden?

Durch das berufsbegleitende Modell kann ich mich auf wissenschaftlicher Ebene weiterbilden, ohne das Arbeiten in meinem Traumjob aufzugeben. Die Kombination von Praxis und Theorie ist für mich die optimale Form des Studierens, denn sie gibt mir die Möglichkeit, neu Gelerntes und den frischen Input direkt in der Praxis anzuwenden und das wahre Leben liefert mir Fragestellungen und Blickwinkel, um Theorien zu verstehen und zu interpretieren. Außerdem ist der Austausch mit den Kommilitonen aus unterschiedlichsten Arbeitsfeldern und Ländern und deren Perspektive auf die Weinwelt und -wirtschaft unglaublich wertvoll.

Warum hast du dich ausgerechnet für diesen Studiengang entschieden?

Das MBA-Programm vereint all die Schwerpunkte, in denen ich mein Wissen erweitern und vertiefen möchte: Wein, Nachhaltigkeit und Vertrieb. Ich bin im kleinen Weindorf Mandel im Weingut meiner Familie groß geworden und habe nach meinem Bachelor-Abschluss in Kommunikationsdesign schnell festgestellt, dass es auch für mich der Wein ist, der mich am meisten begeistert. In meinem Job als Managerin im Bereich Wein und Kommunkation bei einem Wein-Online-Shop konnte ich meine beiden größten Leidenschaften vereinen. Das Studium am Weincampus in Neustadt setzt an meinem jetzigen Wissensstand an, zeigt mir neue Perspektiven auf und vermittelt mir strategisches Denken und Methoden, die es mir ermöglichen, Situationen im Familienbetrieb neu zu denken, auf Nachhaltigkeit zu prüfen und fundierte Entscheidungen zu treffen.

Wie schaffst du es, Job und Studium unter einen Hut zu bekommen?

Es braucht schon ein gewisses Maß an Selbstdisziplin und Forschungsdrang, neben dem Arbeiten in Vollzeit genügend Raum für das Studium zu schaffen. Der große Vorteil ist, dass ich mich selbst und meine Zeit einteilen kann. Die Präsenzphasen geben die Möglichkeit, sich für sechs Tage ganz konzentriert auf das Studium und die Inhalte einzulassen und liefern unglaublich viel Input. Die Studieninhalte und Prüfungsanforderungen sind so strukturiert, dass man auch im Leben und Berufsalltag konstant an den Studieninhalten bleibt und zu unterschiedlichsten Themen forscht. Es ist definitiv intensiv und fordert ein gewisses Zeitmanagement, was gut ist.

Wie geht es nach dem Master für dich weiter?

Ich habe die Entscheidung getroffen, zusammen mit meiner Familie in unserem Weingut zu arbeiten. Meine Schwerpunkte liegen in der Vermarktung und im Vertrieb unserer Weine. Zur Zeit wird unser Familienbetrieb von meinen Eltern geführt. Mein Bruder studiert Weinbau und Oenologie im Rheingau, ich Wine, Sustainability & Sales in Neustadt. Zusammen haben wir eine tolle Basis, unser Weingut weiterzuführen und zuentwickeln. Nach dem Studium freue ich mich also darauf, Gelerntes im Weingut umzusetzen. Das wird spannend!

Die Bewerbungsfrist für den MBA Wine, Sustainability & Sales endet am 15. Juli. Alle Infos zum Master-Studiengang, den Voraussetzungen und dem Bewerbungsprozedere gibt's hier: https://mba.weincampus-neustadt.de/